Angebot

Wochenbettpflege

Das ambulante Wochenbett wird vollumfänglich von der Krankenkasse übernommen.

Es beinhaltet einen täglichen Besuch von 90 Minuten bis zum 56 Tag nach der Geburt.

Oftmals sind aber soviele Besuche nicht nötig. Sie entscheiden wann und wie oft ich ihre Familie besuchen soll. Ich stehe nur beratend zur Seite.

Falls sie sich für meine Betreuung entscheiden, garantiere ich ihnen, nebst den Besuchen, auch die telefonische Beratung bis 22.00 Uhr.

Folgende Tätigkeiten bei Mutter und Kind gehören zu meinem Besuch:

Mutter:

  • Allgemeinzustand, Temperatur, Puls, Sauerstoffsättigung, Blutdruck, Verdauung und Tipps dazu.
  • Kontrolle der Gebärmutter sowie Tipps zur Rückbildung der Gebärmutter
  • Nahtkontrolle sowie Tipps zur Schmerzlinderung
  • Klammern oder Fäden entfernen
  • Kontrolle und Pflege der laktierenden Brust
  • Unterstützung in der Einübungsphase des Stillens
  • Stillmahlzeit beobachten Ernährungsberatung während der Stillzeit
  • Hilfe beim Abstillen
  • Unterstützung und Beratung bei Flaschenbaby
  • Gespräche über das schonende Verhalten in den ersten Wochen nach der Geburt
  • Praktische Übungen zur Beckenbodengymnastik
  • Kontrollen der physischen und psychischen Situation und intervenieren wenn nötig.
  • Begleitung bei Babyblues oder Wochenbettdepression
  • Familienplanung
  • Ergeben sich grössere Schwierigkeiten im Wochenbett, so ziehe ich die Fachperson dazu.
  • Ich stehe auch später noch für Auskünfte zur Verfügung.
Untersuchung
Untersuchung Baby

Kind:

  • Babybad
  • Babymassage
  • Beruhigungsmöglichkeiten
  • Lagerung und Halten des Kindes
  • Beratung bei Bauchschmerzen und anderen ersten Wehwehchen
  • Beratung bei Kindstodprophylaxen (SIDS)
  • Impfgespräch führen
  • Gewichtskontrollen
  • Vitalzeichen kontrollieren
  • Wach - Schlafrhythmus des Kindes
  • Trinkverhalten
  • Stoffwechseltest mittels Blutentnahme (Guthrie)
  • Nabelpflege
  • Gelbsucht mit allfälliger Bilirubinkontrolle
  • Beratung und Begleitung bei Frühgeborenen